Open Educational Ressources Ansatz – kollaboratives Blog-Projekt – Lehramt Ethik und Geographie

Logo der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der FAU
Logo der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der FAU

Kurzbeschreibung:

Mit dem Ansatz der Open Educational Resources (OER) werden im Seminar “Didaktik des Ethikunterrichts” (angehende) Lehrpersonen bei der Entwicklung und Reflexion der eigenen Professionalität unterstützt.

Zielgruppen: Staatsexamen

Ausgangssituation

Ethik und Philosophie/Ethik als Lehramtsstudiengänge werden an der FAU nur als Erweiterungsfach angeboten. So ergibt sich ein Defizit hinsichtlich der für die erfolgreiche Durchführung von Ethikunterricht notwendigen fachdidaktischen und unterrichtspraktischen Kenntnisse. Zudem wird das Fach als Unterrichtsfach in Bayern noch weitgehend fachfremd unterrichtet, so dass diese Defizite an den Schulen selbst nicht ausgeglichen werden können. Weiterhin stellt die ethikbezogene Ausbildung von Geographielehrkräften ein Desiderat dar.

Ziele

Das Blog-Projekt „Doing Geo & Ethics“ stellt Lösungen bereit für die skizzierten Desiderate:
• Alle Angebote sind frei verfügbar und überarbeitbar durch die Nutzer*innen.
• Für alle Phasen der Unterrichtsvorbereitung werden Beiträge angeboten (Fachliches Hintergrundwissen, Didaktik & Methodik, Unterrichtsmaterial, Links, Filme, Literatur).
• Das OER-Angebot ist kollaborativ angelegt; Nutzer*innen werden zu Autor*innen (Studierende, Referendar*innen, fertige Lehrkräfte, Dozierende aus verschiedenen Fachbereichen).
• Das Angebot ist hierarchiefrei: Nutzer*innen können außerhalb von Fortbildungsangeboten vor Ort eigene Wege entdeckenden Lernens gehen und die eigene Professionalität reflektieren.
• Die Studierenden in den Lehramtsstudiengängen Ethik und Philosophie/Ethik als Teil-Zielgruppe erhalten ein Materialangebot zur Staatsexamensvorbereitung und zur Vorbereitung des Referendariats.

Konzepte, Umsetzung, Methoden

„Doing Geo & Ethics“ heißt, im Geographieunterricht ethische Fragen zu verfolgen & im Ethik- und Philosophieunterricht aktuelle Entwicklungen aufzugreifen. Das Blog-Projekt unterstützt (angehende) Lehrpersonen bei der Entwicklung und Reflexion der eigenen Professionalität in der Auseinandersetzung mit Fragen doppelter Komplexität (faktisch & ethisch):

Damit das Angebot profilstark bleibt, wird sich konzentriert auf im weiteren Sinne raumbezogene Problemstellungen, mit denen starke ethisch relevante Fragen verbunden sind – im Bereich der Philosophie sind diese der angewandten Ethik zuzuordnen:
• BNE, Globales Lernen
• Lösungsorientierte Didaktik: Wie stellen wir uns jenseits oft erdrückender globaler und lokaler Problemstellungen eine lebenswerte Zukunft vor?
• Räume, Identitäten, Politiken

Zudem werden Grundlagenbeiträge angeboten zu Aufgabenfeldern, die quer zu weiteren gesellschaftswissenschaftlichen Fächern liegen:
• „Ethisches Lernen“ fördern
• Digitalisierung & Digitalität reflektieren
• Didaktik & Methodik mit einem Schwerpunkt auf konstruktivistischen, selbststeuernden und kooperativ und diskursiv ausgelegten Unterrichtsverfahren

Das Blog-Projekt vernetzt somit Fachdidaktiker*innen aus Geographiedidaktik und Philosophie-/Ethikdidaktik und Wissenschaftler*innen aus den Medienwissenschaften.

Erfahrungen

Das Blogprojekt „Doing Geo & Ethics“ stellt mit derzeit 2500 Besucher*innen pro Monat im zweiten Jahr der Laufzeit eine stark frequentierte Seite im Bereich OER dar; vgl. Entwicklung (Stand 06/2022)

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert nach einem ersten Projekt, aus der interdisziplinäre Blog „Doing Geo & Ethics“ hervorgegangen ist (180.000 € 2018 – 2020) die Förderung einer lösungsorientierten Didaktik als Folgeprojekt (120.000 € 2020 – 2024).
Das Blogprojekt wird zunehmend unterstützt und vernetzt mit anderen Webangeboten, zudem in Fachdidaktik-Zeitschriften besprochen (u. a. Ethik und Unterricht, Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik)

Erfolgskriterien

• Der Blogansatz bietet dynamische, vom Lesegerät (Smartphone, Tablet, Laptop, Standgerät) unabhängige Oberflächen, die es ermöglichen jederzeit auf die Angebot zuzugreifen.
• Das Theorie-Praxis-Problem (Trennung zwischen Universität und Schule) lässt sich durch die Maßgabe kurzer, vereinfachter Texte bearbeiten und die Auseinandersetzung von Lehrkräften mit didaktischer Theorie erhöhen, während Fachdidaktiker*innen eine höhere Reichweite für Ihre Arbeit erzielen.
• Das hierarchiefreie und orts- und zeitunabhängige Fortbildungsangebot wird von Lehrkräften geschätzt.
• Die aktuellen, sich ständig weiterentwickelnden Praxisangebote aus der schulischen Praxis heraus vermitteln Studierenden Sicherheit hinsichtlich der Erwartungen in Staatsexamen und Referendariat.

Weitere Informationen

Abb. 1: Doing Geo & Ethics – Website

 

 

Abb. 2: Anzahl Besucher*innen pro Kalenderjahr (Stand Juni 2022)

 

Links

https://doinggeoandethics.com/

https://twitter.com/@geoandethics

BNE, Globales Lernen https://doinggeoandethics.com/globales-lernen-und-bildung-fur-nachhaltigkeit/

Lösungsorientierte Didaktik https://doinggeoandethics.com/nachhaltigkeitsdilemmata/

Räume, Identitäten, Politiken https://doinggeoandethics.com/raume-identitaten-politiken/

„Ethisches Lernen“ fördern https://doinggeoandethics.com/ethisches-lernen-fordern/

Digitalisierung & Digitalität reflektieren https://doinggeoandethics.com/digitalitat-bildung-reflektieren/

Didaktik & Methodik mit einem Schwerpunkt auf konstruktivistischen, selbststeuernden und kooperativ und diskursiv ausgelegten Unterrichtsverfahren https://doinggeoandethics.com/didaktik-methodik/

Partnerschaften

Der Herausgeber des Projektes unterrichtet seit 2006 als abgeordnete Lehrkraft Philosophie-/Ethikdidaktik an der FAU Erlangen-Nürnberg; als Seminarlehrkraft für Philosophie/Ethik und als Fachberater für die Seminarausbildung in Philosophie/Ethik in Bayern ist er Verbindungsperson zwischen Kultusministerium und dem Institut für Philosophie an der FAU Erlangen-Nürnberg. Das interdisziplinäre Blog-Projekt vernetzt Fachdidaktiker*innen aus Geographiedidaktik und Philosophie-/Ethikdidaktik und der Medienwissenschaften; Stand der Partnerschaften (Juni 2022):

  • Geographiedidaktik Universität Münster (Prof. Dr. Rainer Mehren, Dr. Marie Ulrich-Riedhammer)
  • Philosophie-/Ethikdidaktik Universität Passau (Dr. Florian Wobser)
  • Geographiedidaktik Universität Konstanz-Koblenz (Prof. Dr. Dirk Felzmann, Dr. Jochen Laub)
  • Philosophie- und Ethikdidaktik FU Berlin (Dr. Julia Dietrich)
  • Philosophie-/Ethikdidaktik Universität Göttingen (Prof. Dr. Anne Burkard)
  • Philosophie-/Ethikdidaktik Universität Kiel (Prof. Dr. René Torkler)
  • Bayerisches Forschungsinstitut für digitale Transformation (Dr. Nina Zuber)

 

Fakultäten/Fachbereiche

Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Lehrstuhl

Arbeitsbereich Philosophie & Schule (Prof. Dr. Scarano), Lehrstuhl für Philosophie III (Prof. Dr. Mayr)

Lehrveranstaltungen
  • Seminar
Zielgruppe
  • Staatsexamen
Didaktische Aktivitäten
  • aktivieren/motivieren
  • vermitteln
Digitale Konzepte und Tools
  • Ergänzung zu Präsenzveranstaltung
  • Lehrfilm
  • Online-Self-Assessment
Projektverantwortliche

StD PD Dr. Stefan Applis

Zurück zur Übersicht