Blended Learning mit Online Kursen – Mund-Kiefer- und Gesichts (MKG)-Chirurgie

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Kurzbeschreibung:

Mehrere miteinander verzahnte Lehrformate (u.a. StudOn-Kurs, vhb-Kurse, Online Vorlesung) zur Wissensvermittlung und zur kontinuierlichen Betreuung und Interaktion (Sessions, Mail und Chats) bieten Zahnmedizinstudierenden des klinischen Studienabschnitts für das gesamte Fachgebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ein breites Spektrum an innovativen Lehrformaten zu den einzelnen Studieninhalten und unterstützen beim kontinuierlichen Lernen. Eine Arbeitsgruppe am Fachbereich tauscht sich regelmäßig über die Entwicklung der Kurse und deren Verzahnung aus. Ärzte und Studierende gestalten gemeinsam neue Online-Lehrveranstaltungen.

Zielgruppen: Staatsexamen

Ausgangssituation

Im klinischen Studienabschnitt sind die Studierenden im Fachgebiet MKG-Chirurgie zunächst mit einer Reihe an theoretischen Inhalten zur Vermittlung von chirurgischen Themen konfrontiert, deren Inhalt zu Beginn der praktischen Übungen als bekannt vorausgesetzt wird. Theoretisches Wissen auf Anhieb am Patienten in praktische Fähigkeiten umzusetzen, erweist sich meist als schwierig. Eine adäquate praktische Ausbildung oralchirurgischer Fähigkeiten ist jedoch der Anspruch eines jeden Studierenden und Lehrenden. Darüber hinaus hat sich mit der Notwendigkeit zur reinen Online Lehre die Herausforderung ergeben, das Einüben der ärztlichen Gesprächsführung virtuell nachzubilden.

Ziele

Ziel ist es, den Zahnmedizinstudenten des klinischen Studienabschnitts das Fachgebiet der MKG-Chirurgie durch ein breitgefächertes und verzahntes Angebot an innovativen Lehrformaten spannend zu vermitteln. Darüber hinaus sollen die Studierenden sich im Vorfeld online mit grundsätzlichen oralchirurgischen Fertigkeiten beschäftigen und sinnvoll auf die praktischen Übungen im Onlineformat vorbereiten, um die Zeit möglichst für die praktische Tätigkeit nutzen zu können. Nicht zuletzt geht es darum, ein Format zu finden, die ärztliche Gesprächsführung virtuell und interaktiv zu üben.

Konzepte, Umsetzung, Methoden

• Live Einführung am Semesterstart zur Präsentation des Kursprogramms.
• asynchron: StudOn-Kurs mit theoretischen Inhalten (inkl. DIY-Videos/Bildreihen)
• synchron:
Live Hands-On Übung (via Zoom) mit PP-Präsentation (Theorie), Fallbeispielen und praktischen chirurgischen live Übungen (z.B. Nahtübungen, Zahnextraktion etc.) am Modell (Banane, Schweinebauch etc.)
Live ZOOM Vorlesungen (Oralchirugie, Oralmedizin, Zahn-Mund-Kieferheilkunde)
interaktives Online Liveformat „Ärztliche Gesprächsführung“
• Organisatorische Betreuung per Mail oder Telefon (Sekretariat); inhaltliche Fragen per Chat im Lernmodul, Peer-Teaching (Ärzte, Tutoren)

Zentrale Serviceangebote und genutzte Unterstützung

  • Allgemeiner StudOn-Support
  • Didaktische Beratung
  • Konzeptionelle Beratung
  • StudOn-Schulung
  • StudOn-Sprechstunde
  • Video- bzw. Ton-Aufnahmen
  • Video-Equipment
  • Video-Schulung

Erfahrungen

Meine persönlichen Erfahrungen in Bezug auf die Erstellung/Implementierung und insbesondere auf die Durchführung eines Online-Hands-On Kurses stellen sich durchweg positiv dar. So war die Erstellung des StudOn-Kurses insgesamt zwar sehr zeitintensiv, aber mithilfe der zur Verfügung stehenden Tools auch für „Neulinge“ gut durchzuführen. Die digitalen Videokonferenzprogramme bieten eine simple Möglichkeit um mit Studierenden virtuell und möglichst persönlich in Kontakt zu treten. Mit Hilfe der bewilligten Mittel für die Ausstattung, war es uns möglich, ein technisches Setup in unserem Skills Lab zu erstellen, das eine hohe Bild- und Tonqualität garantierte; durch diesen essenziellen Bestandteil konnten die Studierenden den Operateuren bei der Durchführung der zu erlernenden Technik über die Schulter schauen und so eine hohe Lehrqualität erzielt werden. So konnte jedem der gleiche Blick auf den „OP-Situs“ gewährt werden. Anfängliche Zweifel ob praktische Inhalte adäquat durch ein solches Online-Format übermittelt werden können, stellen sich aus meiner Sicht zum aktuellen Zeitpunkt als überflüssig dar, auch weil Unklarheiten direkt angesprochen und einzelne Schritte jederzeit wiederholt werden konnten.

Erfolgskriterien

• Kooperation mit den Studierenden: Ärzte und Studierende gestalten gemeinsam neue Online-Lehrveranstaltungen
• Umfassendes und verlässliches Betreuungskonzept auf mehreren Ebenen: Ärzte, Peers, Sekretariat
• Lernstrukturierung und gute Mischung aus Flexibilität (asynchron) und live-Veranstaltungen
• Gute Kameraführung zum Nachvollziehen der praktischen Arbeitsschritte
• Transparenz hinsichtlich der Kursstruktur, der Erwartungen und des zeitlichen Umfangs

Weitere Informationen

Dieses Projekt wurde im Jahr 2020 mit dem „ALEX FAU-schnell-digital-Lehrpreis“ in der Kategorie „Team Spirit Award“ ausgezeichnet [weiter lesen].

Fakultäten/Fachbereiche

Medizinische Fakultät

Lehrstuhl

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Lehrveranstaltungen
  • Seminar
Zielgruppe
  • Staatsexamen
Didaktische Aktivitäten
  • betreuen
  • verarbeiten/anwenden
  • vermitteln
Digitale Konzepte und Tools
  • Blended Learning Szenario
  • Online-Kurs
  • Online-Self-Assessment
  • StudOn
Projektverantwortliche

Prof. Andrea Rau, Dr. Nicolai Oetter

Zentrale Koordination für digitale Lehre (ILI)

Marion Meyerolbersleben

Freigabe

Creative Commons BY-NC-ND 2.0 DE

Zurück zur Übersicht